Lesezeit ca. 3 Minuten

IoT-Plattform

ThingWorx: Einstieg in die Industrie 4.0

PTC ist ein „Global Player“ aus den USA im Bereich IoT und Digitalisierung. Zu den Produkten zählt die weltweit marktführende IoT Plattform ThingWorx.

Das kann die IoT-Plattform ThingWorx alles

In modernen Unternehmen sind die Informationen auf viele Systeme verteilt. Diese unterschiedlichen Systeme zusammenzuführen, ist eine enorme Herausforderung.

Eine der wichtigsten Funktionen von ThingWorx, angesichts der heterogenen digitalen Strukturen, ist die Aggregation der Daten. Denn ThingWorx ermöglicht Unternehmen die vorhandene Infrastruktur weiter zu nutzen und bietet zugleich die Flexibilität, eigene Lösungen für aktuelle und zukünftige Anforderungen zu entwickeln.

 

IoT-Plattform ThingWorx im Überblick

Die mdk ist seit Anfang 2018 zertifizierter Systemintegrator und Lösungsanbieter von PTC für ThingWorx als weltweit führender Fullstack-IoT-Plattform. Damit ist die mdk der erste zertifizierte Partner von PTC aus Nordrhein-Westfalen und einer der ersten in Deutschland.

Die mdk ist ein IoT-Systemintegrator für ThingWorx. Industrielle Kunden erhalten die Möglichkeiten, ihre realen Strukturen digital abzubilden, unterschiedliche Systeme zu aggregieren und individuelle Lösungen InHouse zu entwickeln.

Mit den Rapid Prototyping-Möglichkeiten von ThingWorx und unserer langjährigen Erfahrung in der agilen Softwareentwicklung, liegen Ihnen die ersten Ergebnisse innerhalb weniger Tage vor. Die Entwicklung von Applikationen auf der ThingWorx-Plattform ist besonders  für agiles Vorgehen geeignet. Sie können binnen weniger Stunden Funktionalität in Ihren Anwendungen implementieren und im weiteren Verlauf mit den Aspekten Logik und Design komplettieren.

Unsere bisherigen Erfahrungen mit ThingWorx

Thingsworx ist sehr umfangreich. Es ist einfach zu bedienen, es gibt online viele Tutorials und Guides. Voraussetzung ist das eigene Interesse und konkrete Aufgaben, die klein anfangen und sich mit der Zeit steigern. Die Plattform ist für Techniker als Anwender gedacht. Es sollte daher auch von Anfang an so eingesetzt werden, dass der Anwender für sich selber und dem Prozess einen Nutzen bringt. Funktionen gibt es viele und die Plattform wird ständig aktualisiert. Des Weiteren lassen sich zur Kern-Plattform ganz einfach bestehende oder selbst erstellte Module hinzufügen. Hierzu ist es wichtig zu beachten: Genauso wie  etwas selbst aufgebaut werden kann, können auch Fehler entstehen, die bspw. die Perfomance des Servers beeinträchtigen.

Wichtige Links für Guides:

Developer Portal (Unser Blog-Artikel)

https://developer.thingworx.com/resources/guides

https://sso.ptcu.com/auth/realms/ptcusys/login-actions/authenticate?client_id=ptcu-prod&tab_id=RIbEeKWxohQ

Praxisleitfaden: Agiler Einstieg ins industrielle „Internet of Things“
– exklusiv für unsere Leser –

IOT-LEITFADEN JETZT KOSTENLOS HERUNTERLADEN
2018-12-11T12:56:31+00:00
>