Lesezeit ca. 3 Minuten

Augmented Reality

AR-basierte Strategien braucht jedes Unternehmen

In ihrem bahnbrechenden, dritten Artikel (mit innovativer, App-basierter AR-Demo!) im „Harvard Business Manager“ erklären die Autoren Michael E. Porter und Jim Heppelmann, warum jede Organisation eine AR-Strategie benötigt!

Industrielle Innovation wird durch verbesserte, technologische Möglichkeiten ermöglicht. Insbesondere von erweiterter Realität („Augmented Reality“ bzw. abgekürzt AR) in Verbindung mit Vernetzung von Anlagen, Maschinen und Geräten („Internet of Things“).

In ihrem dritten Artikel im Harvard Business Review erklären Michael Porter und Jim Heppelmann, warum jede Organisation eine AR-Strategie benötigt.

Zwischen der Fülle an digitalen Daten, die uns zur Verfügung stehen, und der physischen Welt, in der wir sie anwenden können, besteht eine fundamentale Lücke. Außerdem werden Eine Flut an Informationen und Erkenntnisse von Millarden intelligenten, vernetzten Produkten in aller Welt produziert. Diese Lücke schränkt uns in unserer Fähigkeit ein, diese Flut zu nutzen.

Aber die erweiterte Realität ist eine Lösung für dieses Problem.

Obwohl die Implementierung von AR auch weiterhin mit Schwierigkeiten verbunden ist, verzeichnen Vorreiter wie VW, DHL, IKEA, Amazon und General Electric bereits außergewöhnliche positive Wirkungen. Insbesondere im Hinblick auf Qualität, Produktivität und andere Leistungskenngrößen.

In diesem Artikel wird eine Roadmap für die Bereitstellung von AR dargelegt. Außerdem werden die kritischen Entscheidungen beschrieben, die im Rahmen der strategischen Integration von AR sowie bei der Implementierung zu treffen sind.

a
Den vollständigen HBM-Artikel haben wir für Sie bereitgestellt:
a
Jetzt hier kostenlos herunterladen!
2018-12-11T13:13:22+00:00
>